Meditation

Meditationen

(lat. Betrachtung, Versenkung)

zur Ruhe kommen – den eigenen Körper spüren – ganz den Moment wahrnehmen – lernen die Gedanken ziehen zu lassen – der inneren Stimme lauschen  – Kraft tanken – verbunden sein mit Himmel und Erde

Dieses sind für mich ganz wesentliche Aspekte, die ich in den 20 Jahren meiner Meditationspraxis erfahren habe.

Traditionell haben Meditationen in allen religiösen Richtungen ihren Platz als Übung zur Verbindung mit der höchsten transzendenten Kraft.

Meditationen können ganz unterschiedlich praktiziert werden. Ob eingebunden in ein Ritual, ein Mantra wiederholend sprechen oder singen, ganz in Stille, dem Atem folgend oder in Bewegung. Jede Methode hat ihre Qualität, es gilt nur die für die eigene Person passende zu entdecken.

In Gruppen biete ich zwei Meditationen an.

Die Bewegungsmeditation zentriert uns und fördert den Energiefluss im Körper. Es gibt ganz verschiedene Übungsabläufe. Manche sind auf das Herzchakra ausgerichtet, andere stimulieren alle Chakren. Einige sind ruhiger, andere dynamischer. Alle beginnen im Stehen und sind verbunden mit unserem Atem. Der Abschluss ist immer eine Phase im Liegen in Stille.

Die Bewegungsmeditation ist gut geeignet für alle, die Freude an körperlicher Aktivität haben oder Menschen, denen es schwer fällt in Ruhe zu entspannen.

Die geführte Meditation ist in Stille. Wir sitzen entspannt und aufrecht im Kreis und nehmen unseren Atem wahr. Jede Meditation beinhaltet eine Verbindung zur Erde und zum Himmel, zum Kosmos, den Kräften, die unser Leben möglich machen und uns nähren und tragen. Ebenso ist das achtsame Wahrnehmen und Spüren des eigenen Körpers ein Bestandteil jeder Meditation. Tönen und Singen von Mantren können mit einfließen. Der genaue Ablauf der jeweiligen Meditation ergibt sich aus der Führung.

Meditation braucht Übung. Wird sie regelmäßig ausgeübt, werden wir ruhiger und besonnener und sind aufnahmefähiger. Wir können unsere Energiereserven auftanken, Liebe spüren, unsere Wahrnehmungen erweitern und manches durch neue Einsichten transformieren. Unser Leben gewinnt an Bewusstsein.

Gemeinsame Meditationen fallen leichter und sind intensiver, kraftvoller und tiefer.

Die Gruppen sind offen, eine Anmeldung ist erforderlich.

Der Meditations-Tagesworkshop beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil. Theoretisch geht es neben einer allgemeinen Einführung zu Meditationen um das fein-stoffliche Energiesystem des Menschen. Im praktischen Teil meditieren wir auf verschiedene Arten.

Mein Wunsch ist es, Interessierten einen Weg zu zeigen, wie sie mit einfachen, jederzeit anwendbaren Methoden einen Zugang zu den eigenen Kraftquellen finden.