Releasing

Releasing

Die Übersetzung des Wortes Releasing ins Deutsche besagt schon viel:

Loslassen, erlösen, freisetzen.

Doch was gilt es loszulassen?

Alles, was unsere ureigene Kraft bindet.

Alte Gefühle, Erinnerungen, Erfahrungen, die uns geprägt haben, Glaubenssätze, die entstanden,  Entscheidungen, die wir getroffen haben, für die es im JETZT, HEUTE und HIER keine Berechtigung mehr gibt.

Wir haben im Laufe unseres Lebens (unserer Leben) vieles erfahren, Entscheidungen getroffen, Verhaltensmuster übernommen, Lebenskonzepte entwickelt, Ausrichtungen von  Anderen zu den eigenen gemacht, Gefühle weggesteckt, Schmerzhaftes erlebt und vieles mehr.

Manches davon hindert uns heute unser Leben frei und selbstbestimmt zu leben. Wir halten an Altbewährtem fest und sehen nicht, dass es jetzt eine neue Situation ist, die verändertes Verhalten erfordert.

Das Erkennen, Loslassen und die Neuausrichtung im Releasing hilft uns, unser wahres Wesen wieder zu entdecken. Den Lebensweg als immer wieder neu zu erkennen und ihn dadurch erfüllt zu gestalten.

Als Metapher passt das Aufräumen des Kellers oder der Bodenkammer. Über Jahre haben wir dort Erinnerungen und Dinge, die wir einmal benutzt haben oder die zu uns gekommen sind, einlagert. Wir halten an ihnen fest, obwohl die Zeit für diese Gegenstände schon längst vorbei ist. Hast du einmal aufgeräumt und festgestellt, wie befreiend es ist, sich von Ausgedientem zu trennen,  Ballast abzuwerfen.

Es erleichtert, schafft Platz für Neues und setzt Energie frei.

 

Der Ablauf einer Releasing-Sitzung:

–          In einem Vorgespräch klären wir offene Fragen.
–          Ich leitete eine tiefe und gleichzeitig wache Entspannung an.
–          Wir verbinden uns mit den Kräften der Schöpfung.
–          Der Prozess der Innenschau und des Loslassens beginnt.
–          Zum Abschluss führe ich dich zurück ins Wachbewusstsein.
–          Bei Bedarf rundet ein Nachgespräch die Sitzung ab.

Der zeitliche Rahmen einer Sitzung sind ca. 1,5 Stunden.

 

Entwickelt wurde diese Methode Ende der 70iger Jahre von dem amerikanischen Arzt Doc Isa E.E. Lindwall und seiner Frau Ruth Yolanda Lindwall. Gemeinsam verbreiteten sie Releasing in fast 40 Ländern der Erde.

Der Releasing-Fachverband (RFVD e.V.) beschreibt Releasing als zeitgemäße Lebenskunst, praktische Lebensphilosophie, Bewusstseinsarbeit und Selbsthilfe- und Therapiemethode zugleich.

Releasing arbeitet mit der Ausrichtung auf den Allerhöchsten Geist/ der kosmischen Kraft. Eine Bindung an eine spezielle religiöse Richtung gibt es nicht. Jede kann ihrem (jeder kann seinem) Glauben entsprechend den eigenen Namen für diese Kraft wählen. Und es funktioniert auch, wenn Klienten an der Wirkung dieser Kräfte zweifeln.

 

Meine Ausbildung habe ich bei Christof Langholf, einem der ersten deutschen Schüler der Lindwalls, mit Zertifikat abgeschlossen.

Ich bin Mitglied im Releasing-Fachverband.

 

links:

www.irelease.de

www.rfvd.de